Voggenreiter Voggy’s Kindergitarren-Set 1/2

Voggy's Kindergitarrenset
Voggy’s Kindergitarrenset
Der Voggenreiter Verlag ist ganzen Generationen von Gitarristen ein Begriff, nämlich all jenen, die wie ich autodidaktisch und ohne Noten begonnen haben, Gitarre zu spielen. Der Grund ist das wohl bekannteste und mutmaßlich seit Jahrzehnten meistverkaufte Gitarrenbuch Deutschlands, seit 1975 im Verlag von Voggenreiter. Der Einfachkeit halber heißt es auch so: Das Gitarrenbuch (von kinderleicht bis ganz schön stark!) Das Erfolgsrezept ist einfach und war in den 70er Jahren eine Revolution: Keine Noten, (zunächst) kein Melodiespiel, stattdessen zeigen einfache Grafiken die ersten Akkorde, die bereits ausreichen, um tausende von Liedern zu begleiten. Da man die Hits kennt, braucht man auch keine Noten für die Melodien. Exkurs: Hier gibt es eine ausführliche Antwort auf die drängende Frage “Was sind eigentlich Akkorde?

Lange Haare kurzer Sinn: Als ich eine Anfrage vom Voggenreiter Verlag bekam, ob ich Interesse hätte, das Voggy’s Kindergitarrenset für das Kinder Musikinstrumenten Portal zu testen, sagte ich schon aus Nostalgiegründen sofort zu. Und da war es wieder, Peter Bursch’s Gitarrenbuch, allerdings in der Kinderversion. Egal, ich soll ja nicht das Gitarrenbuch testen sondern die Gitarre. Das Kindergitarrenset enthält also, wie zu erwarten war, neben dem Kinder-Gitarrenbuch, einem elektronischen Stimmgerät, Pflegeanleitung, Plektrum und einem Satz Ersatzsaiten  auch eine Gitarre. Präziser: Eine halbe Gitarre. Was ist eine halbe Gitarre? Eine Antwort auf diese Frage gibt es weiter unten. Die weitaus wichtigere Frage lautet allerdings: “Wie klingt die Gitarre und wie sieht es mit der Bespielbarkeit aus?” Eine Antwort hierauf gibt das folgende Video:

Hier nur ganz kurz zum Konzept der “halben” Gitarre: Man kennt das Prinzip von der Violine. Um es auch jüngeren Kindern mit kleineren Händen, kürzeren Fingern (und vor allem kürzeren Armen!) zu ermöglichen, die Violine ideal zu bedienen, gibt es seit sehr langer Zeit verkleinerte Violinen. Es gibt Kategorien wie “1/8 – 1/4 – 1/2 – 3/4 – 7/8″. Da Kinder (bzw. deren Eltern) heute sehr viel häufiger eine Gitarre als erstes Instrument auswählen (anstatt einer Violine), macht es durchaus Sinn, das Prinzip der proportional verkleinerten Instrumente auf die Gitarre zu übertragen. In der Tat ist dies ein recht neues Phänomen des neuen Milleniums. Es gibt zahlreiche Tabellen, welche Gitarrengröße für welches Alter bzw welche Körpergröße empfohlen wird, aber interessanterweise weichen die Tabellen auf diversen Webseiten doch recht deutlich voneinander ab. Daher überlasse ich diese Kategorisierung dem gesunden Menschenverstand. Ein Kind sollte schon mindestens 4 Jahre alt sein, bevor man ihm eine Gitarre in die Hand drückt. Dafür bietet sich natürlich die kleinste Größe sein: 1/4. Wie schnell dann welches Kind wächst und wie sich welche Gitarre in wessen Händen am besten anfühlt, ist natürlich individuell völlig verschieden und es drängt sich ein Besuch im örtlichen Musikhaus auf, um diese Frage zusammen mit einem geschulten Verkäufer zu klären. Das Voggenreiter Gitarrenset gibt es in den Größen 1/2 und 3/4. Wie das aussieht (und klingt), zeigt das Video!

Noch eine kurze Bemerkung zur Qualität der getesteten Gitarre: Wie ich in dem Video darlege, gab es bei meinem Testinstrument keinen Grund zur Beanstandung. Bei meinen Recherchen habe ich mir viele Kundenrezensionen von Kunden verschiedener Musikhäuser und auch von Amazonkunden durchgelesen. Auch die Kunden beurteilen das Instrument (bzw. das Paket) überwiegend positiv. Bei den schlechten Rezensionen / Kommentaren ist mir aufgefallen, dass sich doch viele der unzufriedenen Kunden darüber beschweren, dass die Stimmung nicht hält, dass die Saiten “durchrutschen” und man ständig nachstimmen muss. Hierzu möchte ich anfügen, dass dieses bei neuen Saiten ein völlig normales Phänomen ist. Man sollte neue Saiten vor dem Stimmen / Spielen zunächst einmal beherzt dehnen. Hierdurch sackt die Stimmung der entsprechenden Saite gleich um einige Töne ab. Man stimmt die Saiten einfach erneut hoch, dehnt wieder und die Stimmung sackt erneut ab – dieses Mal allerdings nicht mehr so stark. Das wiederholt man, bis die Saite auch beim Dehnen ihre Stimmung behält. Aus Sicherheitsgründen weise ich ausdrücklich darauf hin, dass eine Saite beim Dehnen theoretisch reißen kann und in dem Moment sollte man nicht unbedingt sein Gesicht genau dort hinhalten – also beim Dehnen das Gesicht zur Seite drehen. Auch der Steg – die kleine Holzplatte, an der die Saiten unten am Korpus befestigt sind – kann sich theoretisch von einer Gitarre lösen. Letztlich ist dieser nur aufgeleimt und Leim kann sich unter Spannung lösen. Wer sich aus diesem Grunde nicht traut, die Saiten richtig zu dehnen, kann sich damit auch an den Gitarrenlehrer wenden – oder man lässt sich diese kleinen Tricks vom Verkäufer im Fachhandel zeigen. Daher werde ich nicht müde, örtliche Musikhäuser zu empfehlen, auch wenn man das Instrument online vielleicht ein wenig billiger bekommt. Abgesehen von diesem normalen Verhalten der Saiten muss man natürlich festhalten, dass die Mechaniken einer wirklich preisgünstigen Gitarre qualitativ NATÜRLICH nicht vergleichbar sind mit hochwertigen Mechaniken einer wirklich teuren Gitarre. So liegt der Preis eines Sets hochwertiger Ersatzmechaniken für eine Konzertgitarre schnell bei 50 Euro und mehr. Wenn man das einmal in Relation setzt zu dem Preis des Gesamtpakets mit all seinen Bestandteilen für weniger als 100 Euro, muss einem klar sein, dass man nicht alle Bauteile mit den höchsten Ansprüchen bewerten darf. Vielmehr geht es darum, zu beurteilen, ob ein Kind mit diesem Instrument auf sinnvolle Weise die ersten musikalischen Schritte unternehmen kann oder nicht. Mein persönliches Fazit: Ja.

Abschließend noch die exakten technischen Spezifikationen  zu Voggy’s Kindergitarren-Set 1/2:

Die Gitarre

  • Hals: Linde, mahagonifarbig gebeizt, Hochglanzlackierung
  • Decke: Fichte
  • Boden und Zargen: Catalpa
  • Mechaniken: verchromt, perlmuttfarbene Acryl-Knöpfe
  • Griffbrett: Palisander natur
  • Bünde: Neusilber, seitliche Bundmarkierung
  • Mensur: 555 mm
  • Sattelbreite: 41 mm
  • Gesamtlänge: 875 mm

Das Set enthält außerdem

  • Robuste und gepolsterte Textiltasche mit Notenfach, Rucksackfunktion zwei verstellbaren Schultergurten
  • Peter Bursch’s Kinder-Gitarrenbuch mit Begleit-CD zum Mitspielen und Anhören der Übungen und Songs (vgl. oben)
  • elektronisches Stimmgerät DT-1000 (inkl. Batterien)
  • einen Satz VOLT Akustik-Gitarrensaiten
  • Plektrum

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Kindergitarrenset liegt bei 99,95 €. Wer noch mehr Informationen benötigt, sei auf die Webseite des Herstellers / Vertriebs verwiesen. Der Voggenreiter Verlag empfiehlt ebenso wie ich den Kauf im örtlichen Musikfachgeschäft.

Kein Musikfachgeschäft in der Nähe? Sie wissen ohnehin schon genau, was Sie wollen? Dann möchte ich nicht verschweigen, dass man das Set natürlich auch online kaufen kann. Auch in den Online-Shops diverser Musikhäuser. Ich empfehle eine Google Suche. Abschließend noch der Hinweis auf Amazon. Ja, dort kann man das Set auch bestellen – (zu meinen Bedenken s.o.).

Kinder-Ukulele

Kinder-Percussion-Set und Kinder-Glockenspiel

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie hier die Qualität der Informationen auf dieser Seite, vielen Dank!

Voggenreiter Voggy’s Kindergitarren-Set 1/2: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4.29 von 5 Punkten, basierend auf 14 abgegebenen Bewertungen.
Loading ... Loading ...

5 thoughts on “Voggenreiter Voggy’s Kindergitarren-Set 1/2”

  1. Sehr schöner Test. Gerade bei dieser Gitarrengröße überlegt man es sich ja zweimal ob man viel Geld ausgibt oder nicht. Die Kinder beginnen meist gerade erst mit dem Gitarre spielen und es ist unklar ob sie schnell wieder die Lust verlieren oder nicht. Zudem wachsen sie in dem Alter auch oftmals sehr schnell und die Gitarre mit der nächsten Größe muss angeschafft werden.

  2. Toller Blog mit sehr aussagekräftigen und anschaulich erklärten Tests
    Macht sehr viel Spaß beim stöbern.

  3. Kann das Voggenreiter-Set auf jeden Fall empfehlen. Ist zwar nicht die beste Gitarre, aber im Set bekommt man alles, was man zum anfangen und üben braucht.

  4. Ich habe mit der Gitarre angefangen zu spielen und hatte lange Freude damit. Gerade, weil ich kurze Finger habe, konnte ich damit lange gut spielen und kann nichts negatives über das Set sagen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>