Welches Musikinstrument passt zu meinem Kind?

klaviertastaturIhr Kind möchte ein Musikinstrument erlernen? Oder Sie selber wünschen sich, dass Ihr Kind lernt, ein Musikinstrument zu spielen? Oder es gilt beides gleichermaßen? Wunderbar! Damit sind die beiden wichtigsten Fragen schon einmal geklärt, nämlich ob Ihr Kind überhaupt Lust hat, sich mit einem Musikinstrument zu beschäftigen und ob Sie bereit sind, es bei diesem Wunsch zu unterstützen. Kaum etwas ist nämlich schlimmer – und kontraproduktiver – als einem Kind gegen dessen Willen verhasste Musikstunden aufzudrängen, zusätzlich zur Schule und zusätzlich zu anderen Hobbys (oder noch schlimmer: anstelle der eigentlichen Interessen eines Kindes). Üben Eltern diese Art von Zwang aus, vergraulen sie ihrem Kind zuverlässig und für lange Zeit jede Freude an der Musik.

Schnupperkurse, Bläserklassen und Jeki

Sicherlich ist es statthaft (sogar elementar wichtig), sein Kind behutsam an Musik heranzuführen. Es gibt inzwischen einige ambitionierte Projekte und Programme, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Kindern den Zugang zu Musikinstrumenten zu verschaffen. Diese gehen zum Teil von einzelnen Musikschulen aus, die Schnupperkurse oder Tage der offenen Tür anbieten. Wenn Sie die Möglichkeit haben, ein derartiges Angebot einer örtlichen Musikschule anzunehmen, dann sollten sie Ihrem Kind auf diesem Wege unbedingt die gängigen Musikinstrumente vorstellen! Doch auch reguläre Schulen suchen derzeit nach Möglichkeiten, Kinder an Musikinstrumente heranzuführen, beispielsweise durch Kooperation mit örtlichen Musikschulen und Musikhäusern. Bereits seit einigen Jahren gibt es an vielen regulären Schulen sogenannte Bläserklassen. Hier erlernt jedes Kind im Rahmen des regulären Schulunterrichts ein Blasinstrument seiner Wahl. Leider werden im Rahmen dieser Bläserklassen üblicherweise keinerlei Instrumente angeboten, die man üblicherweise in einer Band finden würde, wie etwa Gitarre, Schlagzeug oder Bass. Es gibt aber noch ein weiteres Programm, das zur Zeit in den Städten des Ruhrgebiets erprobt wird und sich gezielt an Grundschüler wendet: Jeki – Jedem Kind ein Instrument.

Mein Kind will einfach nicht

Wenn Sie allerdings merken, dass Ihr Kind allen vorgestellten Instrumenten gegenüber abgeneigt ist und ohnehin lieber Fußball spielt als Musik hört, so ist das völlig in Ordnung und man sollte das Thema “Instrument erlernen” erst einmal einige Monate zurückstellen. Außerdem ist nichts verkehrt daran, Fußball zu spielen. Es wäre im Nachhinein recht kurzsichtig gewesen, hätte man Lukas Podolski den Fußball verboten und ihn stattdessen gezwungen, Klavierstunden zu nehmen.

Mein Kind möchte!

Im folgenden setze ich also voraus, dass Ihr Kind Interesse an der Musik hat, aus eigenem Antrieb heraus willens ist, sich mit einem Musikinstrument zu beschäftigen und dass Sie auch bereit sind, Ihr Kind bei diesem wunderbaren Ziel zu unterstützen. Falls Ihr Kind sogar selbst schon genau weiß, welches Instrument es erlernen möchte und Sie nur allzu gern bereit sind, dieses Wunschinstrument anzuschaffen, einen Lehrer (oder eine Lehrerin) für den Unterricht zu bezahlen, dann können Sie den Rest dieses Artikels eigentlich auslassen und direkt in die passende Musikinstrumenten-Kategorie springen. In der rechten Spalte finden Sie ein Inhaltsverzeichnis.

Wissen Sie eigentlich, was genau Ihr Kind gerne möchte?

An dieser Stelle soll es zunächst (noch) nicht um konkrete technische Hilfestellung bei der Anschaffung eines bestimmten Musikinstrumentes gehen sondern darum, überhaupt erst einmal herauszufinden, welche Art von Musikinstrument es denn sein soll. Schlagzeug oder Querflöte? E-Gitarre oder Geige? Oder doch lieber die Blockflöte? Ganz entscheidend ist hier natürlich, welche Art von Musik Ihr Kind mag! Sie haben einen 6-jährigen Sohn, der schon alle Gitarrensoli aus Papas Led Zeppelin Sammlung mitpfeifen kann? Dann bestrafen Sie ihn bitte nicht mit Klavierstunden, sondern ermöglichen Sie ihm den zielstrebigen Weg zur E-Gitarre oder zum Bass oder zum Schlagzeug – auf jeden Fall zu einem Instrument, das bei dieser Musikgattung (gesunder Hard Rock) auch Verwendung findet. Überspitzt formuliert: Vergessen Sie die Querflöte, kaufen Sie einen Verstärker. Oder umgekehrt: Sie haben einen Sohn, erneut 6 Jahre alt, der verzückt und mit geschlossenen Augen vor den Boxen Ihrer Hifi Anlage hockt und den Violinkonzerten von Anne-Sophie Mutter lauscht? Dann vergessen Sie bitte die Gitarre, selbst wenn Sie selbst eingefleischter Van Halen Fan sind und Ihre Freizeit eher bei Rock-Am-Ring verbringen als auf den Bayreuther Wagner Festspielen. Es mag trivial klingen, aber Sie glauben gar nicht, wie viele völlig ratlose Eltern ich in meiner Zeit als auszubildender Musikalienhändler im beschaulichen Bielefeld vor dem Verkaufstresen stehen hatte, völlig ahnungslos und schlichtweg erschlagen vom geballten Angebot. Ich wurde Ohrenzeuge unzähliger Dialoge wie diesem: “Was möchtest Du denn Annabel-Sophie? Soll der Mann Dir mal ein Keyboard zeigen? Oder möchtest Du ein Glockenspiel? Spielt denn Anna-Katharina nicht Flöte?” Eine ähnliche Ratlosigkeit erleben sonst nur Parfümerie Fachverkäuferinnen bei Männern, die am Heiligen Abend noch das Knaller-Geschenk für ihre Liebste suchen: “Ein schönes Parfüm für meine Frau bitte, ich sehe gerade, da gibt es ja verschiedenes?”
Fazit: Mag Ihr Kind Rockmusik? Popmusik? Rap? Hiphop? Klassik? Die Kinderlieder CDs von Rolf Zuckowski? Und seinen Freunden? Stellen Sie sich bitte ernsthaft diese Frage (möglichst mit anschließender eindeutiger Antwort) und Sie sind schon einen großen Schritt weiter bei der Auswahl des richtigen Musikinstrumentes für Ihr Kind. Im folgenden finden Sie daher für einige der populärsten Musikrichtungen die wichtigsten Musikinstrumente (bitte beachten Sie, dass die Übergänge zwischen den Genres fließend sind und dass es sich natürlich nur um eine grobe Orientierungshilfe handeln kann:

Rock: Gitarre, Bass, Schlagzeug
Pop: Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard, (evt. Saxophon)
Jazz: wie oben plus Trompete, Querflöte, Klarinette
Blasorchester: Trompete, Saxophon, Querflöte
Klassik: Trompete, Querflöte, Klarinette, Violine

Um Kindern ein Gefühl für die verschiedenen Klänge unterschiedlicher Musikinstrumente zu geben, wurde dieses kostenlose Online Musikinstrumenten-Spiel konzipiert. Alle Klangbeispiele stammen von echten Instrumenten, gespielt von professionellen Musikern.

Warum spielen Mädchen Klavier und Jungs E-Gitarre?

Ein Klischee, das leider immer noch zutrifft! Mädchen landen tendenziell eher bei den zarteren (und oft klassischen) Instrumenten, wie Querflöte, Violine oder Klavier, während sich Jungs oft schon sehr früh auf die lauteren Instrumente festlegen wie E-Gitarre oder Schlagzeug. Hier möchte ich einmal ganz entschieden und aus vollstem Herzen dafür plädieren, diese Klischees doch einfach mal frech zu durchbrechen. Sie haben eine zarte Tochter? Warum gehen Sie nicht einfach mal mit ihr ein Musikfachgeschäft, zeigen ihr ein Schlagzeug und fragen den Verkäufer, ob sie einmal selbst ausprobieren darf, wie es klingt, wenn sie die Bassdrum tritt, auf die Hihat schlägt, die Snare oder das Crash-Becken (machen Sie das bitte nicht an einem Samstagnachmittag oder kurz vor Weihnachten…) Sie kennen kein Musikfachgeschäft? Hier finden Sie ein umfangreiches Verzeichnis mit Musikhäusern, Fachgeschäften und Musicstores aus ganz Deutschland, sortiert nach Postleitzahlen. Alternativ finden Sie hier einen Instrumente-Online-Einkaufsführer

Sie werden sehen, wie die Augen Ihrer Tochter leuchten und Sie werden einsehen, dass ein Schlagzeug keinesfalls nur etwas für Jungs ist. Sie wohnen in einem Mietshaus und haben Angst wegen der Nachbarn? Auch für dieses Problem gibt es eine Lösung, wie etwa Proberäume, die von mehreren Kindern oder Jugendlichen gemeinsam genutzt werden. Dieses Video zeigt meine Tochter Sina, die Schlagzeug spielt, seit sie 10 Jahre alt ist, die aber auch gerne mal ein anderes Instrument ausprobiert. Sie ist der lebende Beweis dafür, dass Mädchen und Rockmusik keine Gegensätze sein müssen!

Und wieder das Gegenbeispiel: Sie haben einen Sohn, der klassischer Musik gegenüber zugeneigt ist. Was ist verkehrt daran, wenn er Klarinette, Querflöte, Klavier oder Trompete spielt? Nichts! Ganz im Gegenteil, jedes Durchbrechen jedes Klischees wirkt erfrischend und sollte in jeder Hinsicht unterstützt werden. Gehen Sie doch einmal zu einem Auftritt einer typischen Top-40 Band oder Tanzkapelle bei einem beliebigen Stadt- oder Zeltfest in Ihrer Nähe. Was werden Sie bei 99 % aller Bands auf der Bühne sehen? 3 bis 5 Jungs bzw. Männer an den Instrumenten Schlagzeug, Gitarre, Keyboard, Bass und eine Sängerin mit nichts außer einem Mikrofon. Und angemessener Bühnenkleidung natürlich. Warum eigentlich? Wo steht in Stein gemeißelt, dass Mädchen in einer Band nicht Schlagzeug spielen dürfen? Oder Bass? Eben! Ich gehe sogar noch weiter und behaupte einmal, dass die meisten Bands, die einen Musiker suchen für die Position Schlagzeug / Gitarre / Keyboard / Bass diese Position mit großer Freude mit einer Musikerin besetzen würden – wenn sie denn eine fänden! Eine Schlagzeugerin oder Bassistin, die ihr Handwerk wirklich versteht und so gut spielt wie ihre männlichen Kollegen (oder besser spielt!), ist eine Bereicherung für jede professionelle Band und sie könnte sich die Bands daher aussuchen, man würde sie mit Kusshand nehmen! Ich habe im sehr empfehlenswerten Gitarren-Blog von Maximilian Schmitt ein tolles Beispiel entdeckt von einem der wenigen Mädchen, die sich mit einer E-Gitarre in eine Männer-Domaine trauen. Yasi Hofer zeigt den Jungs jetzt, wie es geht (auch den großen Jungs…) Weiter so!

Es gibt nur sehr wenig junge weibliche Gitarristen, die gut spielen können. Es gibt nur sehr sehr wenig junge weibliche Gitarristen, die Steve Vai spielen können. Es gibt nur eine gute junge Gitarristin, die wie Steve Vai spielen kann und mit nur 18 Videos auf YouTube eine riesige Anhängerschaft von fast 4000 Abonnenten hat.

Hier geht es weiter zu unserem Einkaufsführer: Musikinstrumente online kaufen

Jetzt herunterladen!

Musikinstrumente für Kinder

Die komplette Audio CD “Musikinstrumente für Kinder” und das gleichnamige eBook

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie hier die Qualität der Informationen auf dieser Seite, vielen Dank!

Welches Musikinstrument passt zu meinem Kind?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4.28 von 5 Punkten, basierend auf 40 abgegebenen Bewertungen.
Loading ... Loading ...